Deutsch Français Italiano

LPV Info 06-2019

Einhaltung der Verständigungsfristen

Der LPV-SEV wird vermehrt konfrontiert mit Klagenvon Kolleginnen und Kollegen, dass die Verständigungsfristen gem. der durch Planung und PeKo Fläche zusammen unterzeichneten Arbeitsanweisung 20003174, „Aufgaben, Kompetenz und Verantwortung zwischen „RP – Filialen – Lokpersonal“, seitens der Planung nicht eingehalten werden.

Mit Schreiben vom 25. Sept. 19 an die Leitungen P-O-BP und ZFR hat der LPV-SEV die Einhaltung der vereinbarten Verständigungsfristen eingefordert.

Zwei Jahre nach Einführung von Sopre beim LP und ein halbes Jahr nach Umsetzung von WEP sehen wir die „Schonfrist“ als abgelaufen an.

Bildungsmassnahmen beim Lokpersonal SBB P

Am 4.9.19 wurde das LP in den ZFR-News darüber informiert, dass im Herbst wieder eine e-Learning Sequenz mit verschiedenen Lerninhalten aufgeschaltet wird. Die erneute Ankündigung von Bildungsmassnahmen in der Freizeit erhält vom LPV-SEV keinerlei Unterstützung. Dies ausfolgenden Gründen:

Einem aufgezeichneten Absolvieren des e-Learnings widersetzt sich der LPV selbstverständlich nicht.

Zusammenfassend stellen wir fest, dass das LP bei P-O-BP-ZFR nicht nur eine Zeit-Bugwelle vor sich herschiebt, sondern neu nun auch noch eine (Weiter-)Bildungs-Bugwelle. Der LPV-SEV erwartet zeitnah griffige Massnahmen, um diesen Umstand zu beheben.


Artikel erstellt am: Donnerstag, 3. Okt. 2019, 20:39 Uhr
Zuletzt aktualisiert am: Dienstag, 3. Dez. 2019, 10:36 Uhr