Deutsch Français Italiano

Versammlungsbericht HV LPV BLS

Eine stattliche Anzahl Mitglieder besuchte die Hauptversammlung des LPV BLS. Als Gäste konnte der Präsident Barbara Spalinger Vize Präsidentin SEV, Thomas Studer und Heinz Maibach von der BLS begrüssen. Thomas Studer Referierte über die neuen Arbeitsmodelle. Heinz Maibach über die leidige Geschichte der verspäteten Dienstplanung bei der Grossbaustelle Aaretal. Beide Kollegen stellten sich einer angeregten Diskussion – und Fragerunde. Zum Thema zukünftige Dienstplanung, verabschiedete die Versammlung eine Resolution. Der Kassier präsentierte einen positiven Kassenabschluss, welcher mit einem grossen Applaus verdankt wurde. Der LPV BLS beteiligt sich an der Bustour «100 Jahre SEV» in Spiez und Bern. Die Mitglieder verabschiedeten einstimmig, Änderungen im Geschäftsreglement. Ein Mitglied konnte zu 40 Jahren Mitgliedschaft, drei Mitglieder zu 25 Jahren Mitgliedschaft gratuliert werden. Am Schluss der Versammlung konnten sich die Teilnehmer an einem reichhaltigen Apero erfreuen.

René Knöpfel

Resolution Dienstplanung reslution_dienstplanung_BLS

Seit mehreren Jahren werden die Personaldienstplanänderungen bei langfristig bekannten Grossbaustellen, von den entsprechenden Planungsstellen oftmals zu spät erstellt. Das hat zur Folge, dass die Dienstzeiten bei der Monatseinteilung nicht mehr verbindlich sind. Die Abteilung Dienst Einteilung Kurzfrist BZE ist nicht in der Lage, diese Menge zusätzlicher Telefonate zu bewältigen. Jeder Lokführer muss am Vortag ab 17.00 Uhr selber seine Dienstzeiten für den nächsten Tag abfragen. Eine Termin- und Freizeitplanung wird stark erschwert!

Der LPV BLS akzeptiert diesen Zustand nicht mehr!

Der LPV BLS fordert:

Die Personaldienstplanung und Einteilung von der Jahresplanung bis zur Einteilung am Vortag aus einer Hand mit einer Verantwortlichkeit.

Die Entscheid Kompetenzen zwischen den verschiedenen Playern müssen geklärt werden. Eine verbindliche Zeitachse mit fix Zeiten muss vorhanden sein.

So dass die Dienstpläne und Einteilungen für das Lokpersonal rechtzeitig erstellt werden können.


Artikel erstellt am: Montag, 8. Apr. 2019, 7:10 Uhr
Zuletzt aktualisiert am: Montag, 8. Apr. 2019, 7:11 Uhr