Deutsch Français Italiano

LPV Delegiertenversammlung 2017 - 22. Mai 2017 im Hotel Bern

http://mttaborsoap.com/?p=13576

AntrAi??ge des LPV am SEV Kongress

Zentralvorstand LPV

ai??i?? Zeitabrechnung mit neuen Planungsprogrammen.

Bei der Arbeitszeitabrechnung werden angefangene Minuten in den Touren immer aufgerundet. In GesamtarbeitsvertrAi??gen soll ein entsprechender Artikel aufgenommen werden.vFA?r die Planung der Touren kommen zunehmend neue Programme zum Einsatz. Bisher werden Touren sekundengenau berechnet und auf die nAi??chste Minute aufgerundet. Bei Monatsabrechnungen (PSN) werden Stunden, Minuten und Sekunden addiert und kontiert. ZukA?nftig wird immer mehr mit sogenannten Industrie-Minuten, also Hundertstelminuten gerechnet und buchhalterisch gerundet, was bei Zeit-Saldi und ZulagenspA?rbar ist.

Der Vorstand SEV beantragt, den Antrag anzunehmen. Es ist dringend notwendig, dass dieser Punkt in den einzelnen GAV geregelt wird.

Sektion LPV Mittelland

ai??i?? Jahresrotationen fA?r das in Touren arbeitende Personal.

Die Jahresrotation fA?r das in Touren arbeitende Personal im Ai??ffentlichen Verkehr muss auf mindestens 118 arbeitsfreien Tagen aufgebaut sein. Es darf und kann nicht sein, dass das in Touren arbeitende Personal gegenA?ber den Mitarbeitenden mit geregelter Arbeitszeit benachteiligt wird. Die Mitarbeitenden mit geregelter Arbeitszeit profitieren neben den normalen Wochenenden und den gesetzlichen Feiertagen zusAi??tzlich auch von bis zu 5 BrA?ckentagen im Jahr. Eine Jahresrotation mit mehr arbeitsfreien Tagen wird sich sicher positiv auf die Personalzufriedenheit auswirken.

Der Vorstand SEV beantragt, den Antrag anzunehmen zur Weiterleitung an die entsprechenden GAV-Konferenzen. Das Arbeitszeitgesetz (AZG) kennt keinen Mindestanspruch an arbeitsfreien Tagen.

http://glutenhyllan.com/?p=10443

Sektion LPV Mittelland

ai??i?? Ferien fA?r alle von Samstag bis und mit Sonntag.

Wir fordern fA?r alle Mitarbeitenden im Ai??ffentlichen Verkehr, unabhAi??ngig von ihrer beruflichen TAi??tigkeit, dass die Ferien jeweils am Samstag beginnen und bis und mit Sonntag dauern. Mit heutigen Regelungen wie im GAV SBB und SBB Cargo, Ai??grundsAi??tzlich von Samstag bis SamstagAi??, werden Mitarbeitende in Touren oder mit unregelmAi??ssiger Arbeitszeit nicht gleich behandelt wie Mitarbeitende mit geregelten Arbeitszeiten. Die Erholungszeit ist fA?r alle Menschen gleich. Dementsprechend muss eine Ferienwoche auch fA?r alle Menschen gleich lang sein.

Der Vorstand SEV beantragt, den Antrag anzunehmen und an die entsprechenden GAV Konferenzen weiterzuleiten. Das Anliegen ist eine legitime Forderung, die im Rahmen der AZG-Revision diskutiert worden ist. Da man sich dort nicht auf eine neue Regelung einigen konnte, muss der SEV diese nun in den Verhandlungen mit den einzelnen Betrieben durchsetzen.

Sektion LPV Basel

ai??i?? WiedereinfA?hrung eines Nachtdienst-2-Zeitkontos.

Der SEV setzt sich bei den GAV-Verhandlungen aller Unternehmungen dafA?r ein, dass wieder ein Nachtdienst-2-Zeitkonto eingefA?hrt wird. Diese Forderung ist bei allen GAV Verhandlungen durchzusetzen. Wir erhoffen uns durch die WiedereinfA?hrung des ND2-Zeitkontos eine bessere, gesundheitsvertrAi??glichere Dienstplanung. Insbesondere soll das Zeitkonto dafA?r genutzt werden, um mehr arbeitsfreie Tage einzuteilen.

Der Vorstand SEV beantragt, den Antrag anzunehmen zur Durchsetzung der Forderung in den verschiedenen GAV Verhandlungen. In der Verordnung zum AZG ist geregelt, dass das Unternehmen mit den Arbeitnehmenden und ihren Vertretenden vereinbaren muss, wie die ZeitzuschlAi??ge aus der Nachtarbeit ausgeglichen werden.

http://www.klassikum.com/cheap-omnicef-for-uti/


Artikel erstellt am: Freitag, 19. Mai. 2017, 17:44 Uhr
Zuletzt aktualisiert am: Mittwoch, 25. Apr. 2018, 15:05 Uhr