Deutsch Français Italiano

SEV beantragt Schiedsverfahren gegen RhB

Im kontakt.sev 5/2014, – dieser ist am 20. MAi??rz 2014 in deinem Briefkasten – darin werden ErklAi??rungen gemacht, wie…

Diesen Artikel vom SEV findest du bereits hier: Link

Klaeren-was-gilt

Ist die RhB noch ein fairer Sozialpartner?

SEV_Medienmitteilung_RhB-Schiedsgericht

Auf die lange Bank schieben, ignorieren, abwiegeln: Der Umgang der RhB-Direktion mit Anliegen des Sozialpartners ist nicht mehr haltbar und widerspricht dem Firmengesamtarbeitsvertrag. Die Gewerkschaft SEV geht nun vor das Schiedsgericht.

Das Verhalten der RhB-Direktion gegenA?ber ihrem weitaus grAi??ssten Sozialpartner SEV, der Gewerkschaft des Verkehrspersonals, ist nicht lAi??nger tolerierbar. Die Bahndirektion foutiert sich offensichtlich um die Spielregeln, die im Firmengesamtarbeitsvertrag (FAV) zuletzt im FrA?hling 2012 gemeinsam vereinbart worden sind. Darin verpflichten sich die Vertragsparteien, Ai??rechtzeitig Informationen A?ber Massnahmen von personalpolitischer TragweiteAi?? auszutauschen. Zudem erklAi??ren sich die Vertragsparteien bereit, Ai??wAi??hrend der Geltungsdauer des Vertrages AntrAi??ge zur AbAi??nderung oder ErgAi??nzung des Vertrages entgegenzunehmen, zu prA?fen und miteinander nach Treu und Glauben nach LAi??sungen zu suchen.Ai??

FA?r die RhB scheinen diese Regeln nicht mehr zu gelten.

Informationen zu personalrelevanten Absichten und deren Umsetzung fliessen spAi??rlich oder gar nicht. Fragt der SEV nach, wird er vertrAi??stet oder vor vollendete Tatsachen gestellt. Anliegen des SEV umgekehrt werden auf die lange Bank geschoben. Auf klar deklarierte und dokumentierte Anliegen erfolgt A?ber Monate keine Reaktion. Selbst bei so massiven personalrechtlichen Sanktionen wie einer KA?ndigung gegenA?ber einem langjAi??hrigen Mitarbeitenden wird das im FAV vereinbarte Prozedere von den zustAi??ndigen Vorgesetzten schlichtweg ignoriert.
http://montel-shogen.mhs.narotama.ac.id/2018/02/16/cheap-amantadine-adhd/

Leere Worte

Noch im Januar dieses Jahres hat die RhB-Direktion in einem Schreiben an den SEV beteuert: Ai??Wir mAi??chten darauf hinweisen, dass die RhB den FAV beachtet und einhAi??lt. Die Gewerkschaften werden in Themen mit personalpolitischer Tragweite informiert und wie im FAV vorgesehen involviert.Ai?? Der Tatbeweis dafA?r fehlt. Das Schiedsgericht muss die RhB dazu bewegen, ihren vertraglichen Pflichten nachzukommen.

____________________________________________________________________________________

Der FAV RhB besagt folgendes:

Art. 6, Schiedsgericht Ai??Ai??FA?r die folgenden FAi??lle wird bei Bedarf ein Schiedsgericht eingesetzt:

a) bei Meinungsverschiedenheiten der Vertragsparteien A?ber die Anwendung oder Auslegung des Firmenarbeitsvertrages (ai??i??)

http://fans.solidworks.co.kr/2018/02/11/paper-writing-service/ GestA?tzt darauf beantragt der SEV, eine Schiedsverfahren einzuleiten. Der SEV wirft der RhB vor, mit ihrem Verhalten gegen Treu und Glauben und die Informationspflicht zu verstossen und konkrete FAV-Regelungen zu missachten.

Weitere AuskA?nfte:

Ai?? Peter Peyer, RegionalsekretAi??r SEV, Chur Tel. 081 284 49 07 (bis 12.00 Uhr) oder 079 629 00 85
Ai?? Peter Moor, Medienstelle SEV, Bern Tel. 079 357 99 66

Kontakt.SEV 4/2014


Artikel erstellt am: Mittwoch, 5. Mär. 2014, 10:14 Uhr
Zuletzt aktualisiert am: Mittwoch, 25. Apr. 2018, 15:12 Uhr