Deutsch Français Italiano

Kurzbericht der Zentralvorstandssitzung LPV vom 14. Januar 2014

Kontakt ZV 01.14-14.01.2013 http://fans.solidworks.co.kr/2018/02/13/buy-nasonex-nasal-spray/ http://gilpincarwash.com/?p=15990
MAi??chler Urs begrA?sste alle Anwesenden zur ersten Sitzung des ZV im neuen Jahr. Grosses Thema war natA?rlich der RA?cktritt unseres ZentralprAi??sidenten auf die DV 2014. Hier ist die Suche nach einem mAi??glichen Nachfolger in vollem Gange, wir hoffen, schon bald mit Neuigkeiten aufwarten zu kAi??nnen. Zudem befasste sich der ZV in einer ersten Lesung mit der Jahresrechnung 2013, welche keine spektakulAi??ren Fakten prAi??sentiert

Ansonsten passierte in den ersten Wochen des neuen Jahres noch nicht sehr viel. Die Ja-Kampagne fA?r FABI lAi??uft auf Hochtouren, am Tag unserer ZV-Sitzung fand an diversen grossen BahnhAi??fen eine Verteilaktion mit FABI-Flyer statt. Das Zugpersonal wird nAi??chstens die Flyer auch noch in den ZA?gen verteilen.

Auch bei der BLS war es weihnachtlich ruhig. Das neue Jahr startete leider gleich mit einem Signalfall, das Warum und weitere Fragen sind noch in AbklAi??rung und werden von unserem Ressortleiter BLS sehr genau beobachtet.

Die Lohnverhandlungen bei der RhB sind, wie verschiedentlich schon zu lesen war, gescheitert. Die ganzen Verhandlungen liefen aus Sicht des SEV nicht sehr sozialpartnerschaftlich ab. Das wird wohl fA?r zukA?nftige Verhandlungen entsprechende Konsequenzen haben. Ansonsten sind die immer gleichen Baustellen offen, dies wurde mit einem offenen Brief der GL RhB mitgeteilt. Wenn die GeschAi??fte nicht termingerecht behandelt werden, wird der LPV das Schiedsgericht einschalten. Auch von der ersten Sitzung mit der neuen Leiterin Lokpersonal, die im Januar 2014 stattfindet, erhofft sich der LPV eine konstruktivere Zusammenarbeit.

Seit dem 01. Januar 2014 ist hat SBB Cargo eine neue Leiterin Lokpersonal. Kieliger Urs, Ressortleiter Cargo, erhofft sich hier fA?r die Zukunft eine bessere Zusammenarbeit als bisher. Weiterhin werden bei SBB Cargo National und International immer noch diverse BAR-Abmachungen nicht eingehalten. Ebenfalls musste Cargo International wieder einmal darauf aufmerksam gemacht werden, dass die grafische Darstellung der Touren fristgerecht zu erstellen und den Personalvertretern oder APK vorzulegen ist. Hier wurde Besserung gelobt. In der Regionalen Cargo Produktion (RCP) stellte man bei GesprAi??chen mit Kollegen fest, dass es Touren gibt, bei welchen die Arbeitszeit nicht korrekt abgerechnet wird, AuswAi??rts-Zulagen (Hauptmahlzeit) nicht mehr ausbezahlt werden und sogar das AZG verletzt wird. Die Probleme wurden beim BAV und SEV abgeklAi??rt und bestAi??tigt worden, dass dieses Vorgehen so nicht korrekt ist. Diese Aussagen leitete der RL an die Verantwortlichen bei der RCP weiter und hofft, im Sinne einer guten Zusammenarbeit, dass die Probleme auf dieser Ebene gelAi??st werden kAi??nnen.

Die neue BAR Personenverkehr gibt immer wieder Anlass zu Diskussionen. Leider macht jedoch das Uralt-Einteilungssystem Piper aus einer eigentlich vereinfachten BAR wieder ein kompliziertes Konstrukt! Die eigentlich erfreuliche Anhebung von drei Depotstandorten in der Westschweiz vom AN F ins AN G der erfolgte zumindest an einem Standort in der Umsetzung gar nicht nach den Vorstellungen der Sozialpartner. Zudem fand am 13. Januar zwischen dem Leiter ZF und dem LPV Ressortleiter SBB P eine persAi??nliche Unterredung statt an der einige derzeit brennende Themen zur Sprache kamen. Personell wird es wohl bis Ende 2017 Schweiz weit einen leichten Unterbestand geben, es sind jedoch insgesamt 15 Klassen zur Ausbildung geplant.

Die erste GAV-Konferenz findet am 05.02.2014 statt, der Kick-off mit der SBB am 06.02.2014. Auch die Planung zur JubilAi??umsfeier LPV lAi??uft auf Hochtouren, ebenfalls arrangiert wird das NAi??tige fA?r den Bildungskurs 2014.

ZentralsekretAi??r LPV, Maurer Marcel http://goldensuites.gr/order-lady-era-review/


Artikel erstellt am: Donnerstag, 13. Feb. 2014, 11:59 Uhr
Zuletzt aktualisiert am: Freitag, 18. Mai. 2018, 3:58 Uhr