Deutsch Français Italiano

Bericht der Ressortversammlung SBB Cargo vom 3. April 2013

Der LPV-Ressortleiter Cargo, Urs Kieliger, begrA?sste am 3.4.13 in Olten die Cargo-Vertreter der Sektionen. Mittels offenen Dialoges wurden die Traktanden effizient durchgearbeitet. Leider sind noch immer einige Standorte in unserem Gremium nicht vertreten. Am schwierigsten ist die Situation der Sektion Basel welche momentan fA?hrungslos ist. Angesichts der anstehenden VerAi??nderungen, gerade in den Transitdepots, ist das Ai??usserst unvorteilhaft sowohl fA?r die Basler Kollegen als auch fA?r den LPV als Ganzes.

Urs informierte darA?ber, dass der LPV momentan von einer Ai??ffentlichen Gegendarstellung zu der sehr einseitigen Berichterstattung der SBB zum Thema Sicherheit absieht. Man wird das aber an geeigneter Stelle thematisieren und darauf hinweisen, dass genau solche MAi??tzchen der Personalzufriedenheit (Konzernziel) abtrAi??glich sind.

Momentan werden die NA-Zeiten infolge LEA- und I-Pad-EinfA?hrung eruiert.

Betr. Informationspolitik des LPV ist man nach wie vor der Meinung, dass sich der LPV nicht als BrieftrAi??ger fA?r negative Nachrichten der SBB einspannen lassen darf (LCB 100-Abbau). Der LPV soll analysieren, abklAi??ren, informieren und reagieren. Zudem sind der Mitgliedschaft Kontakte und Hilfe anzubieten. Nur so ist eine effiziente und sachkundige UnterstA?tzung mAi??glich.

Momentan wird abgeklAi??rt, ob die P-Regelung betr. SaldoA?bertrAi??ge per Ende Jahr (hAi??chstens 30 Std. zulasten des MAIN) eigentlich eine Konzernregelung ist und somit auch fA?r Cargo zur Anwendung kommen muss.

Von den Sektionsvertretern wurden hauptsAi??chlich drei Problemthemen vorgebracht: Erstens die Schwierigkeiten, konforme Einteilungen zu erarbeiten welche insbesondere der 14/28-er Regelung sowie der 60-h Regelung entsprechen. Zweitens kommen von der Zentrale schon fast chronisch falsch gezeichnete Touren. Handelt es sich da um eine bewusste ZermA?rbungstaktik, um WissenslA?cken betr. BAR oder schlicht um eine ungenA?gende Arbeitseinstellung der betreffenden Personen? Drittens beschAi??ftigen die Sektionen die zum Teil krassen Ungleichgewichte der PersonalbestAi??nde. Hier ist man der Meinung, dass die akquirierten umfangreichen DB-Schenker-Leistungen (fA?r SBB Cargo oder SBB Cargo International?), die einsetzenden Pensionierungen sowie die Standortfrage von SBB Cargo International die einmalige Chance bieten, intelligente und sozialvertrAi??gliche LAi??sungen zu finden um die Situation zu normalisieren. ZusAi??tzlichen mittelfristigen Handlungsspielraum bietet dabei auch die ErAi??ffnung des Gotthard-Basistunnels im Jahr 2016.

Wiederum wurde der angeregte Gedankenaustausch allseits geschAi??tzt. Einander zuzuhAi??ren und grundsAi??tzliche Stossrichtungen zu definieren ist nach wie vor ein grosses BedA?rfnis.

Rolf Braun, Ressortvertreter LPV Mittelland http://remko.org/?p=17037 http://acapesbignona.com/where-to-buy-rosuvastatin/ http://ggconnections.com/2018/02/11/how-much-lady-era/


Artikel erstellt am: Montag, 29. Apr. 2013, 15:08 Uhr
Zuletzt aktualisiert am: Mittwoch, 25. Apr. 2018, 15:17 Uhr