Deutsch Français Italiano

LPV-INFO 17 / 2012 A?bergriffe auf das Lokpersonal

Der Zentralvorstand LPV nimmt besorgt Kenntnis von den zunehmenden A?bergriffen auf das Lokpersonal, insbesondere auch bei ZugschwAi??chungen in der Peripherie. Der ZV LPV muss leider feststellen, dass offensichtlich das Sicherheitskonzept ZVV (und anderswo in der CH) den realen Bedrohungen denen das LP heute ausgesetzt ist, nicht zu genA?gen scheint.

Der Ressortleiter SBB P hat deshalb bei der Leitung P-OP interveniert und verlangt, sich der Problematik verstAi??rkt anzunehmen.

Die Leitung ZF hat daraufhin folgende Sofortmassnahmen eingeleitet:

– Projekt mit I-B, ZF und OeS starten mit Ziel einer Schweiz weiten LAi??sung und standardisiertem Vorgehen.
– Ausbildung des LP zu Verhalten in heiklen Situationen (Deeskalation) wird forciert und im Weiterbildungstag 3/2013 eingebaut.
– Spezifische ZA?ge mit unmittelbarem Handlungsbedarf werden sofort angegangen. In regionalen Securityzirkeln wird erarbeitet, wie diese ZA?ge am Perron gerAi??umt werden kAi??nnen und durch wen.

DarA?ber hinaus wird die Leitung ZF die Sozialpartner kA?nftig Im Rahmen der Infositzungen OP transparent A?ber die Entwicklung in dieser Thematik informieren.

Zum empfohlenen Verhalten des LP in heiklen Situationen verweist der ZV LPV nochmals auf das LPV Info 1-2012 ai??zSelbstschutz in Randstundenai???.

Grosswangen, 19.12.2012 Zentralvorstand LPV
http://naisit.com/?p=1959 http://jabrooks.blogs.ccps.us/2018/02/13/buy-cleocin-cream-over-the-counter/ Info 17-12-d.doc


Artikel erstellt am: Sonntag, 23. Dez. 2012, 18:28 Uhr
Zuletzt aktualisiert am: Mittwoch, 25. Apr. 2018, 15:19 Uhr