Deutsch Français Italiano

Was geschieht mit den LokfA?hrer-Standorten?

In Anwesenheit von SEV-PrAi??sident Giorgio Tuti und LPV-PrAi??sident Rinaldo Zobele haben sich Delegationen von SBB-Cargo-LokfA?hrer aus den verschiedenen SBB-Cargo-Depots im SEV getroffen, um A?ber die Entwicklung von SBB Cargo International zu diskutieren.

In den letzten Wochen ist es zu vielen Spekulationen gekommen, ausgelAi??st durch die AnkA?ndigung, dass SBB Cargo International eigene Depots aufbauen will, anstelle wie bisher die LokfA?hrerleistungen bei SBB Cargo zu beziehen.

Die LokfA?hrer wollen deshalb insbesondere von Michail Stahlhut, dem Chef von SBB Cargo International wissen: Ai??Wie sieht das Standortkonzept von SBB Cargo International in der Schweiz aus und welche Struktur ist geplant?Ai??

Der LPV wird einen allfAi??lligen Migrationsprozess zusammen mit den SEV aktiv begleiten und die vollumfAi??ngliche Einhaltung der bestehenden GesamtarbeitsvertrAi??ge einfordern.

Rinaldo Zobele, PAi??sident SEV ZentralprAi??sident LPV
Giorgio Tuti, PrAi??sident SEV
121115_Al_IN_cargo_d


Artikel erstellt am: Sonntag, 18. Nov. 2012, 11:08 Uhr
Zuletzt aktualisiert am: Sonntag, 29. Apr. 2018, 4:29 Uhr