Deutsch Français Italiano

Tessiner Sorgen - LokfA?hrer von SBB Cargo mit Stellenangst

A?berfA?llt war die Versammlung im Volkshaus Bellinzona. Die LokfA?hrer von SBB Cargo haben unA?berhAi??rbar ihre Sorge A?ber die PlAi??ne des Unternehmens geAi??ussert.

Ai??Wir sind es doch, die Cargo International auf die Beine gestellt haben. Ohne uns wA?rde dieses Unternehmen nicht fahrenAi??, so wandte sich ein LokfA?hrer gegen das Vorhaben von SBB Cargo International, eigene LokfA?hrerdepots aufzubauen ai??i?? mit dem Risiko, dass im Tessin wenig bis keine Arbeit mehr bleibt. Das gefAi??hrdet 110 qualifizierte ArbeitsplAi??tze.

Die von SEV und VSLF organisierte Versammlung ermAi??glichte es, den aktuellen Stand festzustellen, vor allem aber eine Strategie der Information, des Widerstandes und des Kampfes zu definieren, die in einer einstimmig angenommenen Resolution festgelegt wurde. Darin beauftragen die Tessiner LokfA?hrer von SBB Cargo die Gewerkschaften SEV und VSLF, bei den Direktionen von SBB Cargo und Cargo International zugunsten eines Tessiner LokfA?hrerdepots zu lobbyieren, das vor allem bisherige Cargo-LokfA?hrer der Depots Bellinzona und Chiasso aufnehmen wA?rde; beim Staatsrat und den eidgenAi??ssischen Parlamentariern aus dem Tessin vorstellig zu werden, um ihnen die Wichtigkeit der ArbeitsplAi??tze zu erklAi??ren; eine Begleitgruppe zu grA?nden, die die A?bernahme von LokfA?hrern von SBB Cargo durch SBB Cargo International A?berwacht.

Ai??Das Tessin ist strategisch gut positioniert mit seiner BrA?ckenfunktion zwischen dem Mittelmeerraum und NordeuropaAi??, stellte SEV-GewerkschaftssekretAi??r Angelo Stroppini fest. Ai??Deswegen ist ein Depot im Tessin nAi??tig. Dies ist die Botschaft, die wir rA?berbringen mA?ssen.Ai??


Artikel erstellt am: Sonntag, 28. Okt. 2012, 16:19 Uhr
Zuletzt aktualisiert am: Mittwoch, 25. Apr. 2018, 15:20 Uhr