Deutsch Français Italiano

RhB: EinfA?hrung PDS - Zeitanrechnung wAi??hrend A?bergangsfrist nach altem System

Die RhB und eine Delegation von LPV, ZPV und SEV haben heute 25.4.2012 A?ber die offenen Fragen betreffend EinfA?hrung des neuen Planungs- und Dispositionssystems verhandelt. Zentraler Punkt waren die Auswirkungen des PDS auf die TourenlAi??ngen, insbesondere beim Lokpersonal. Nach lAi??ngerer Diskussion wurde folgendes beschlossen:

120425_INFO 2_SEV LPV_ZPV RhB_PDS

Um auch in Zukunft auf einen anzustrebenden Tourendurchschnitt von 504 Minuten zu kommen, wird es nAi??tig sein, Dienste neu zu zeichnen, Fragen von Wegzeiten, Nebenarbeitszeiten, Arbeitsgestaltung usw. unter BerA?cksichtigung aller Aspekte und der Parameter von FAV, GBW und AZG zu diskutieren.

LPV, ZPV und SEV verschliessen sich dieser Diskussion nicht. Sie fordern die RhB aber auf, die dazu nAi??tigen Arbeiten rasch und gemeinsam aufzugleisen und die nAi??tigen personellen und zeitliche Ressourcen einzuplanen.

Siehe auch: http://saturn-1205024635.eu-west-1.elb.amazonaws.com/?p=1682 RhB PDS ai??i?? SEV-LPV und PeKo ziehen die Notbremseai??i?? warum? http://pres.pt/index.php/aricept-generic-side-effects/

*******************************************
http://dahlbo.dk/?p=3227

AutozA?ge gA?ltig ab 1.05.2012

(Neue Darstellung – leicht modifiziert)

Dienste mit weniger Hinweisdaten und hochgestellten Zugsnummern

(= mehr Struktur und grafische Darstellung auf das wesentliche konzentriert)


Artikel erstellt am: Mittwoch, 25. Apr. 2012, 13:31 Uhr
Zuletzt aktualisiert am: Mittwoch, 25. Apr. 2018, 15:23 Uhr